Fallen Lands

Großmagier Amtek Distras – Die Ankunft

by on Mrz.15, 2009, under Magier

Magier Amtek DistrasEndlich war etwas Ruhe eingekehrt… endlich konnte Amtek seine Gedanken sammeln und sich Zeit nehmen darüber zu reflektieren was über die letzten Wochen geschehen war. Der jungeMagier sog die kühle Nachtluft tief durch seine Nase ein und schloss die Augen. In den Ohren das leise grillen und zirpen von Heuschrecken, und von den Vögeln in den Baumwipfeln.

Langsam strich er mit den Fingerspitzen über das dunkle Gras, die Kühle der Nacht und der Morgentau des kommenden Morgens fühlten sich seltsam vertraut und erholsam an. Als würde er erfahren, was er vermisste. Etwas, das für ihn so natürlich war wie das atmen und das essen. Es war die Verbindung zu Arkanen Gewebe. Amtek wusste seid ein paar Tagen schon, dass nichts mehr war, wie es sein sollte. Dass der Überfall und die Verschließung von Moonglow zu seltsamen Verschiebungen in den Spähren des Arkanen Gewebes geführt hatte.

Verschiebungen die ihn mehr getroffen hatten als er es zugeben wollte. Amtek brachte die Hand vor sein Gesicht und betrachtete stumm das Glitzern des Morgentau’s auf seiner Handfläche. Ein Gefühl des Verlustes breitete sich in ihm aus, als das Wasser plötzlich zu gefrieren begann während ein sanftes, bläuliches Leuchten seine Finger umschmeichelte.

Die letzten Reste seiner einst so großen Macht über das Eis.. Vor nicht allzu langer Zeit war er Eins gewesen mit der Urkraft des Eises. Er hatte die Geheimnisse dieser verborgenen Kunst des Todes und des Lebens erlernt und sie verinnerlicht gehabt. Einst, ja, einst vor nicht allzu langer Zeit war er Großmagier Amtek Distras auf den Inseln gewesen. Ein Wesen dass die Kälte und Geborgenheit des Eises als ein Verbündeter und als ein Freund angesehen hatte.

Nun dieser Macht beraubt zu sein, die wie ein Teil seiner Seele gewesen war, war äußerst schrecklich für den jungen Arkanen zu ertragen. Mit einer schweren und müden Bewegung brachte Amtek das Eis auf seiner Handfläche zu seinen Lippen und schloss erneut die Augen als er es küsste, die Kälte sanft seine Mund berührte.

Der süsse Tau des Morgens schmeckte erfrischend und Lebenserhaltend…In eine Form gebracht, die dem Arkanen der ihn hielt am besten zu gefallen schien. Voller Schmerz begann sich Amtek’s Gesicht zu verzerren als er erneut spürte, dass dies alles vorerst der Vergangenheit angehören würde.

Die Verbundenheit zu der arkanen Macht die er beherrschte und die ihn beherrscht hatte. Diese Nähe zum Arkanen Gewebe, in welches er sich zu hüllen vermochte wie in einen Mantel und welches ihn schützte und geborgen hielt. All dies und mehr war ihm nun genommen von einer unbekannten Macht und er fühlte eine grosse Leere in der Mitte seines Herzens, welche von einer großen Flamme des Eises beherrscht worden war und an deren Stelle nun nur ein kleines, bläuliches Licht glomm.

Alles worauf er Jahre des Studiums verwendet hatte, alles was er sein wollte… all das er gewesen war… entschwunden in eine Welt die ihm nicht mehr vertraut erschien und deren Regeln sich geändert hatten. Noch einen letzten Blick warf der Jungmagus auf das Eis das seine Handfläche bedeckte, bevor er sie unter einem leisen knacken und brechen der kalten Fragmente zu einer Faust schloss.

Für einen langen Moment hielt er so inne und legte seine Stirn dann nach vorne, gegen die geschlossene Faust, ein leises Schluchzen entglomm seiner zugeschnürten Kehle und zwischen seinen bebenden Lippen hindurch als er das erste mal seid Tagen die volle Erkenntnis dieser Veränderungen zu sich hindurch lies und erkannte, wie sehr sich doch sein Leben verändern würde..

*

Nach ein paar Minuten hatte er sich langsam wieder gefangen und strich mit dem Handrücken die heißen Tränen von seinen Wangen, das Atmen mit einem heiseren Unterton unterlegt, warf er den Kopf zurück und atmete tief und durchdringend ein und aus.

Entschlossen sich nicht unterkriegen zu lassen und zu versuchen wieder zu erlangen was nicht mehr ein Teil seines Lebens war. Mit einem vor Tränen verschwommenen Blick schaute er hinauf in den Himmel. Sah die hell glitzernden Sterne die wie blasse Flecken in einem dunklen Meer schwammen. Alles erleuchtend und mit einer warmen Ruhe übergießend. Für einen langen Moment zeichnete sich ein schwaches, vertrauendes Lächeln auf seinen Lippen aus, bevor er sich mit einem ungewöhnlichen Gefühl der Zufriedenheit zurück ins Gras legte. Die Hände hinter dem Kopf verschränkend sah er hinauf zu den Sternen und dem Mond welche noch durch die kühle Nachtluft unterstrichen wurde.

Seine Gedanken wanderten langsam zurück zu dem Moment seines Erwachens… als er in Vesper zu sich kam, mit nichts als ein paar Kräutern und ein paar anderen Sachen in den Taschen. Glücklicherweise hatte er sofort die Anderen gefunden obwohl auch sie in einer ähnlichen Situation zu sein schienen. Desorientiert und ohne ihre gewöhnlichen Sachen aber am Leben und wohlbehalten.

Glücklich war er, als er seine Freunde wieder fand, die eine solch hohe Stellung in seinem Leben einnahmen.

Celissa, Shakra, Syrox, Tuor, Iridon, Angus, Voltan, Allariel und mehr. Bedauernd musste er jedoch feststellen, dass er weder ein Lebenszeichen von Meister Lavar noch von Meisterin Rashida oder Xyron finden konnte. Auch hoffte er, die alte Brummkatze Kvalor war in Sicherheit. Sorge erfüllte ihn auch über das Verbleiben von ToRius, Angar, Xerxes und weiteren..

Waren sie noch am Leben?

Hatten sie die Katastrophe ebenso wie die anderen überlebt?
Was war in den Tagen ohne Besinnung passiert und warum hatten solch große Veränderungen sich ereignet?
Viele Fragen waren es, die nach einer Beantwortung verlangten, aber nicht heute… nicht in dieser Nacht und nicht für die nächste Stunde.

Die Augen des Jungmagus schlossen sich und ein Lächeln begann sich über das Gesicht Amtek’s auszubreiten, als er in seinen Gedanken, in seinen Erinnerungen noch ein letztes mal die Form eines Adlers annahm, wie so oft zuvor, als er noch seine Macht besessen hatte, und zog seine Bahn über das Amphitheater und dann hinaus in die Höhe des Nordens, in Richtung Gotara’s….

Er war frei….

:,
charstory Magier  bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Fallen Lands bei: Icio   charstory Magier  bei: Oneview charstory Magier  bei: Linkarena Fallen Lands bei: alltagz   Fallen Lands bei: Kledy.de Bookmark bei: Favit Fallen Lands bei: Newsider   charstory Magier  bei: Linksilo Fallen Lands bei: Folkd Fallen Lands bei: Yigg   charstory Magier  bei: Facebook Fallen Lands bei: Simpy charstory Magier  bei: Yahoo   charstory Magier  bei: Google charstory Magier  bei: Blinklist
4 comments for this entry:

Leave a Reply

*
15:04 25.01.2009

Volltext suche?

Benutze das Suchfeld um zu Suchen:

Immer noch nichts gefunden ? Schreib einen Kommentar, und wir kümmern uns darum!

Besuch meine Freunde!

Empfehle diesen Blog weiter...

Archives

Alle Einträge, chronologisch...